Zum Hauptinhalt springen

News

Die Entwicklung des Hessischen Demenzkonzeptes ist gestartet - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration bittet um Beteiligung an der Online-Befragung

|   Mitteilungen

Demenz ist unbestritten eine der großen, gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Ungefähr einer von fünf Haushalten ist derzeit davon betroffen, Tendenz steigend. Die Bereitstellung von adäquaten und lebensweltbezogenen Versorgungsstrukturen wird zukünftig, aufgrund steigender Erkrankungszahlen, eines der bedeutsamsten gesamtgesellschaftlichen Aufgaben sein.  Aus diesem Grund hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration das IGES Institut mit der Erstellung eines Demenzkonzeptes für Hessen beauftragt.

Ziel dabei ist es in einem partizipativen Prozess zu ermitteln,

  • welche Aktivitäten es zur Demenzthematik gegeben hat bzw. gibt,
  • diese Aktivitäten zu bündeln und zu koordinieren,
  • den Weiterentwicklungsbedarf aufzuzeigen,
  • in Arbeitsgruppen mit den relevanten Akteurinnen und Akteuren ein darauf basierendes landesweites Demenzkonzept zu erarbeiten sowie
  • praktisch relevante Handlungsempfehlungen zur Umsetzung zu geben.

Dies soll mit verschieden Akteuren die an der Versorgung von Menschen mit Demenz eingebunden sind geschehen. Mit Hilfe einer Online-Befragung sollen zunächst bereits vorhandene demenzspezifische Versorgungsstrukturen in Hessen erfasst werden.

Die Befragung richtet sich an Geschäftsführungen, Einrichtungsleitungen und PDL (einschließlich Stellvertretungen).
Folgen Sie dem Link zur Befragung: https://demenzkonzept-hessen.iges.de/