Zum Hauptinhalt springen

Hospiz-Seminar "Biographisches Erzählen"

Erzählen als Quelle der Kraft entdecken

 

Hintergrund:

Bei Ihren Hospiz- und Trauerbegleitungen begegnen Ihnen Menschen, die gerne aus ihrer Lebensgeschichte erzählen.

Solches Erzählen kann für Sterbende und Trauernde heilsam wirken und Erinnerungen lebendig werden lassen, es kann interessant und kontaktfördernd sein.

Manchmal ist aktives Zuhören bei biographischem Erzählen allerdings auch schwierig. Das Erzählte wiederholt sich, findet kein Ende oder ruft Erinnerungen und Gefühle wach, mit denen Sie sich überfordert fühlen!

Inhaltliche Schwerpunkte:

In diesem Seminar möchten wir mit Ihnen

  • den Sinn und die Bedeutung von Erinnerungspflege entdecken
  • Möglichkeiten und Grenzen von biographischem Erzählen in Hospiz- und Trauerbegleitungen erarbeiten
  • sinnvolle Umgangsweisen mit biographischem Erzählen erproben

Die Beschäftigung mit diesem Thema soll Sie ermutigen, bei Ihren Begleitungen dem Erzählen von Lebensgeschichten Raum zu geben und die darin verborgenen Quellen der Kraft für Ihr Gegenüber und Sie selbst zu entdecken!

Hinweis:

Mitarbeitenden in Hospizgruppen auf dem Kirchengebiet der EKKW, die Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Hospizarbeit und Sterbebegleitung der Diakonie Hessen sind, werden die Tagungskosten - auf Antrag - zu 100% als Fort- und Weiterbildungskosten erstattet. Der Antrag ist vom Träger der Hospizgruppe an den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft zu richten.

Datum: Montag, 11. Oktober 2021, in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr

Referentinnen: Marianne Storz

Veranstaltungsort: Diakonie Hessen, LGS Kassel

Anmeldeschluss: 15. September 2021 - Bitte beachten: TN-Zahl begrenzt!

Kosten: € 95,00 Teilnehmer*innenbeitrag